Samstag, 26. Mai 2018, 19:42 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Schorsch

AEG 0,5J

Beiträge: 104

Wohnort: Nürnberg

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 31. Januar 2011, 08:55

Orginalschulterstütze am WE G39C

Servus

Ich habe meine G39c jetzt zum G39E umgebaut. Gestern habe ich jetzt die schulterstütze montiert. Naja als erstes mal die bohrung der schulterstütze auf 6mm aufgebohrt damit der Bolzen durch passt. Jetzt hab ich nur noch ein Problem wenn ich die schulterstütze um klappe verriegelt sie nicht mehr in der dafür vorgesehne nase am gehäuse? hat da einer eine abhilfe

Guzzi Razzer Männlich

Quatschtante

Beiträge: 5 971

Wohnort: NRW

2

Montag, 31. Januar 2011, 23:23

Bilder wären nicht schlecht damit man sehen kann wo eventuell der Hase im Pfeffer liegt...

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

3

Dienstag, 1. Februar 2011, 10:16

Vielleicht die Bohrung etwas zu schief angesetzt, so daß die Schulterstütze nicht mehr exakt über die "Nase" geschwenkt wird?
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Schorsch

AEG 0,5J

Beiträge: 104

Wohnort: Nürnberg

Themenstarter Themenstarter

4

Dienstag, 1. Februar 2011, 11:31

NEin die bohrung war doch schon vorgegeben habe sie ja nur auf 6mm aufgebohrt war ja ein 4,5mm loch vorher drin . Die schulterstütze rastet ja auch wenn sie aufgeklappt is in der verriegelung ein. Nur wenn ich sie um klappe geht die die letzten zentimeter sehr zäh und sie rastet im eingeklappten zustand nicht am gehäuse ein

5

Dienstag, 1. Februar 2011, 20:49

Das ist bei der Originalen Schulterstütze normal. Die Position der "Verriegelungsnase" auf der rechten Gehäuseseite stimmt bei der WE nicht 1:1 mit dem Original überein. Daher kann die HK Schulterstütze nicht verriegeln. Ist bei meiner genauso.

Schorsch

AEG 0,5J

Beiträge: 104

Wohnort: Nürnberg

Themenstarter Themenstarter

6

Dienstag, 1. Februar 2011, 21:50

Alles klar
DAnke für die info

HAst du eine abhilfe wollt scho einen kleine blechschraube rein drehn oder mir ein Blechstreifen zu biegen. Aber wie sieht den das aus

7

Mittwoch, 2. Februar 2011, 14:57

Abhilfe? Wozu? Mal ehrlich: wer klappt denn wirklich beim schießen die Schulterstütze ein? Und zum Transport, einfach um die Länge zu reduzieren, muss die Schulterstütze doch nicht wirklich einrasten. Abklappen kann man sie doch nach wie vor.

Also: Nein, ich kenne diesbezüglich keine Abhilfe (brauche ich persönlich aber auch nicht). ;)

Gruß,
SD