Mittwoch, 28. Juni 2017, 14:26 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

quaddy

Springpistole

Beiträge: 83

Wohnort: Nürnberg

81

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:14

Ich bin immer noch hin- und hergerissen und kann mich wohl nicht entscheiden welches System für meine 416-8 das beste ist.

Ich möchte nicht auf den Reichweitenvorteil (sprich 3 Joule) verzichten (OpenBolt + NPAS?). Das ist der große Vorteil gegenüber den Hicap S-AEG Spammern..

andererseits möchte ich ein stabiles System mit konstanter Leistung und es soll so weit wie möglich problemfrei laufen. Bei meinem Closed Bolt ist jetzt z.B. das Gewinde vom Nozzle oder vom GuideRod (hab ich noch nicht lokalisieren können) gerissen und die Nozzle hält nun nicht mehr. Das kann beim Openbolt ja nicht passieren und die Technik kommt mir subjektiv vom Aufbau stabiler vor.

Die einen schreiben OB ist mist, die andren Loben es in den Himmel. Schwere Entscheidung.. :)


Col. Raymond B. King

unregistriert

82

Mittwoch, 15. Juni 2011, 20:49

Eine Endscheidungshilfe von mir :)
Für welchen Zweck ist die Waffe vorgesehen, open Range oder CQB?
Open Range würde ich Closed Bolt wählen. CQB dann eher Closed.

Savior

Moderator

Beiträge: 660

Wohnort: Krefeld

83

Mittwoch, 15. Juni 2011, 21:01

Korrigier dich mal bitte grad selbst^^ (CQB -> Open)
Mit freundlichen Grüßen

Savior

Kahuna

Supervisor

Beiträge: 554

Wohnort: Duisburg

84

Mittwoch, 15. Juni 2011, 21:35

Meiner Meinung nach ist die Frage nach OC oder CC keine Frage der gewünschten Leistung mehr. Beide Systeme sind mitlerweile hochleistungsfähig.
Allerdings ist das OC System generell einfacher aufgebaut und hat im Prinzip weniger Verschleißteile. Aber wie gesagt beides lässt sich drosseln und aufschrauben.
CC vielleicht ein wenig mehr als OC aber ob du jetzt jemanden die Erbsen mit 3,2 oder 2,8J vor die Weste knallst, macht da den Braten auch nich mehr fett.


Guzzi Razzer Männlich

Quatschtante

Beiträge: 5 971

Wohnort: NRW

85

Mittwoch, 15. Juni 2011, 21:37

Naja unter dem Strich holt man schon mehr Dampf aus dem CB System. Jetzt aber bitte bitte, mit Zucker oben drauf, keine Grundsatzdiskusion wieviel Power jetzt gut oder schlecht ist...

r4ve

Erbsenpistole

Beiträge: 15

Wohnort: Schweiz

86

Mittwoch, 15. Juni 2011, 21:44

Hol dir ne Open Bolt :) Ich kauf mir auch demnächste ne 4168 OB... Die Entwicklung geht ja eindeutig in diese Richtung. Auch Tuningteile und Verbesserungen werden kommen.
Sneaky soles leave .308 holes

Snooze

Erbsenpistole

87

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 19:48

Open Bold / bis wie viel grad kann man spielen?

Hey bis wie viel °C kann man mit open bold spielen?

Gruß Snooze :f:

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

Themenstarter Themenstarter

88

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 19:50

Bis es nicht mehr geht... Was soll man da sagen, das hängt ja nicht nur von der Temperatur ab. Auch von der Gassorte, der Magazinkonstruktion, dem Metallanteil an der Waffe, dem Triggerverhalten... Es geht nur meist weiter runter als mit Closed Bolt.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

89

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 19:56

Das G39 ist ja Referenz bei der Frage.
Ich habe, ohne mich beim Triggern zurückzuhalten, noch bei 5° mit der Waffe gespielt. 90 Schuss im Rapid Fire waren drin und der Bolt Catch fuktionierte auch noch.

Das ist keine Garantie, es kann auch früher schon auskühlen, zeigt aber eine Tendenz, denke ich.

Savior

Moderator

Beiträge: 660

Wohnort: Krefeld

90

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 20:01

Zitat von »GhostOfWar«

Das G39 ist ja Referenz bei der Frage.
Ich habe, ohne mich beim Triggern zurückzuhalten, noch bei 5° mit der Waffe gespielt. 90 Schuss im Rapid Fire waren drin und der Bolt Catch fuktionierte auch noch.

Das kann ich so bestätigen. In meinem Beisein wurde eine :we: G39c mit Walthergas einen kompletten Spieltag weit unter 10°C benutzt und hatte keinen Cooldown.
Mit freundlichen Grüßen

Savior

double P 21

AEG 0,5J

Beiträge: 160

Wohnort: Eltmann

91

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 20:03

Als kleine Anmerkung vielleicht, meine CB´s lass ich unter 15 grad daheim, denn, wenn man doch mal schnell hintereinander triggern muss, dann ist ein Cool-down sehr wahrscheinlich....

die OP´s wie die G39 und die MP7 sind sehr zuverlässig. Bis 10°C greif ich ohne bedenken zu.

So schwer wie es mir fällt, aber unter ca. 8°C macht eine AEG mehr spaß.... !!!

Vielleicht konnte ich dir damit helfen.... :)


Meno.... jetzt wart ihr alle schneller wie ich... Aber in der Zusammenfassung zeigt es das die G39 in gewisser weise so manche physischen gesetze ausser Kraft setzt.... :D

92

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 20:10

So schwer wie es mir fällt, aber unter ca. 8°C macht eine AEG mehr spaß.... !!!


Ich hatte an dem Tag eine AEG mit, die ist aber gejammt so musst eine Leih-GBB die Aufgabe übernehmen und aushelfen! Wer braucht da noch Tacker... :D

double P 21

AEG 0,5J

Beiträge: 160

Wohnort: Eltmann

93

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 20:23

ja Ghost ich wollte nicht zu viel versprechen und mit meiner eigenen Erfahrung kann ich eben nur sagen, dass die G39 bis 8°C perfekt Funktioniert. Aber ich denke mir das das schon die Schmerzgrenze ist, das muss doch auf die Dichtungen und O-ringe gehn. Was ist da deine Erfahrung? wie viel Kugeln hast du schon durch die G39?

94

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 20:55

Das war nicht mein G39, es war vom Kollegen Joker und ist jetzt glaube ich Savior's.

Das muss auch nichtmal auf die Dichtungen gehen, die melden sich schon als Cooldown, wenn sie einfrieren. Das geringe Carrier Gewicht macht schon viel aus, daher kann die Schliessfeder schwächer sein und auf der ganzen Waffe ist weniger Spannung ud es muss nicht so viel Kraft aufgebaut werden...

Das extreme Gegenstück scheint, nachdem was ich bisher gesehen habe, das VFC 416 zu sein. Wohl keine schlechte Waffe, blies aber im Sommer schon so wild ab, als bei meiner Ino nichtmal Schwankungen spürbar waren.

double P 21

AEG 0,5J

Beiträge: 160

Wohnort: Eltmann

95

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 21:14

okay....

Anscheinend macht die G39 jetzt so die runde XD

Ich hab jetzt die G39 schon seit knapp einen Jahr und bin mit ihr genauso zufrieden wie mit denn Magazinen....

Wenn die AK genauso gut wird, dann werde ich mich von meiner letzten AEG trennen.... :party:

elmaro

Erbsenpistole

Beiträge: 8

Wohnort: Hessen

96

Freitag, 7. Oktober 2011, 14:04

Jetzt müsste nur noch eine Test einer OB-Scar bei kalten Temepraturen her :) .

Das Wetter dazu passt ja langsam.
Kann nicht jemand, der schon eine besitzt, mal so einen Test machen und vielleicht ein paar Chrono-Werte dazu bringen?

BOB.

Erbsenpistole

Beiträge: 5

Wohnort: Verl

97

Mittwoch, 18. April 2012, 19:57

Bei ca 3 grad hat man mit der scar OB keine probleme. gruß #drill# #drill#


Zitat


Zitat von »elmaro«

Jetzt müsste nur noch eine Test einer OB-Scar bei kalten Temepraturen her :) .

Das Wetter dazu passt ja langsam.
Kann nicht jemand, der schon eine besitzt, mal so einen Test machen und vielleicht ein paar Chrono-Werte dazu bringen?

Scar OB bei 3grad mit 0,25mun ca. 1,6bis1.8joule gruß Bob

gutgemacht


Doppelpost zusammengefügt. Bitte zukünftig vermeiden. FW3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FoxtrotWhiskey3« (18. April 2012, 20:34)


98

Samstag, 4. August 2012, 12:55

Ich finde Open Bolt eigentlich besser da mein freund eine SCAR Closed Bolt AWSS hat und bei der SCAR oft ein cool down vorkommt.
Außerdem finde ich die Power der Open Bolt ausreichend für Airsoft Games !
Ich möchte nicht unbedingt mit 2,5 joule abgeschossen werden !
:Heul: Camper
Gibsmir

Lesezeichen: