Sonntag, 25. Juni 2017, 02:06 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Warthog

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Dienstag, 30. Juli 2013, 19:40

RA-WE M4 GBB open Bolt, Nozzle bricht ständig.

Hallo Leute,

Ich habe seit kurzem ein ziemliches Problem mit meiner RA-WE M4.
Leider musste ich den originalen Stock Bolt wegen eines Defekts tauschen.

Aus Kostengründen hatte ich mir dann ein Open-Bolt Kit bestellt und aus diesem dann
den kompletten neuen Bolt verbaut.
Ein wenig trockenschießen mit dem Bolt ca. 8-10 Schuß ohne Kugeln, alles funktionierte
mehr oder weniger sauber.
Dann bei einem Spiel flog mir nach dem 3. Schuß ein Stück Nozzle aus dem Hülsenauswurf entgegen.
Dazu hatte ich an der Hu-Unit eine Plattgedrückte Kugel.

Auf dem Feld noch das Nozzle von meinem Alten Bolt verbaut, lief !
ca. 10-12 Magazine später verabschiedete sich dann auch von dem Nozzle ein Stück Plastik (immer Brüche an der Vorderseite des Nozzles).

Also zuhause den Bolt nochmal genaustens geprüft, keine Sichtbaren Grate, Verformungen oder Ähnliches.
Upper und Lower sahen auch gut aus ! Das einzige was mir dann nach ca. 100 maligen manuellen durchladen
aufgefallen war ist eine ca 1cm lange Reibstelle am Charging-Handle. Diese Reibstelle ist auf der Oberseite des Charginhandle,
zum Gasblock bzw. der simulierten Gasabnahme hin.

Kurz beschrieben, den Bolt habe ich mit 1000 Schleifpapier nachbehandelt, auch den Charginghandle, danach keine weitere
Reibspuren mehr, läuft auch alles sehr flüssig.

Dennoch habe ich danach wieder 2 Plastik Nozzle verloren (Abstand zwischen den Brüchen ca. 20-30 Magazine)
Jedesmal wenn ein Bruch aufgetreten ist hatte ich geschredderte/Plattgehämmerte BB´s im und am Gehäuse vom HopUp.

Ich bin ein wenig Ratlos deswegen, weil mechanisch allles sauber funktioniert (Sichtkontrolle / keine Hörbaren Schleifgeräusche).

Die BB´s die ich verwendet hab:
Kyou Bio BB´s 0,32g / zwischenzeitig noch G&G Plastik BB´s mit 0,30g
Gas:
Propangas (Coleman M1100)
Magazine:
8 Stück, davon 6 Stück neu (Gen II / 2x Gen I).

Anmerkung die Kyou BB`s haben sich teilweise in doppelreihigen Magazinen verkantet, ich halte die Dinger also eher für
schlecht. Aber kann das Auslöser für die zerstörten Nozzles sein ?
In meiner MP7 (gas) und den Pistolen liefen die BB´s super (außer die Klemmer im Magazin).
Leider hab ich nicht im detail darauf geachtet bei welchen BB´s Kyou/G&G sich die Nozzles verabschiedet haben.

Da mein Plastiknozzle Vorrat jetzt weggeschreddert ist habe ich mir ein RA-Alunozzle bestellt, ich mag aber keine
neuen Teile mehr verbauen wenn ich nicht sicher bin was den Fehler auslöst. Vorallem tut ein 80€ geschreddertes Nozzle finanziell auch mehr weh.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder eine Idee ?

Vor dem Bolt tausch war die M4 so zuverlässig, mittlerweile mag ich damit kaum noch 2 schuß abgeben.

MfG
Nils

cell

Erbsenpistole

2

Sonntag, 23. März 2014, 10:44

Hi,

Bei mir ist genau das selbe Problem. Ich habe mittlerweile auch den Alu Nozzle und Stahl Bolt verbaut. Jetzt bricht der Nozzle nicht mehr aber dafür habe ich ständig "Kugelmatsch" vorne drin. Mittlerweile bin ich am verzweifeln, hat irgendwer einen Tipp was das sein könnte?

Mfg
Cell

Shan

Erbsenpistole

3

Sonntag, 23. März 2014, 11:29

Schön mal von Leuten zu hören, die das selbe problem haben.
Selber habe ich zwar die SCAR, wo die Nozzle ein wenig anders gefertigt ist, aber das Problem ähnlich ist.
Nen Kumpel von mir hat das selbe Problem aber auch mit M4, und da bin ich inzwischen auch ein wenig am Ende mit meiner Ahnung.
Die Alu-Nozzle ist zwar erstmal eine Hilfe, aber keine wirklich Lösung.
Das eigendliche Problem ist ja nicht die Nozzle, sondern die BB Zuführung.
Die BB springt einfach an der HopUp Chamber vorbei in die Fürung für die Nozzle und klemmt sich da fest.
Entweder wird sie dann Zerquetscht oder die Nozzle bricht halt einfach weg.
Die Frage ist jetzt nur warum das Passiert.

Ein paar Ideen habe ich, kann ich aber nicht überprüfen.

Evtl ist der Bolt einfach zu schnell oder zu langsam um die BB richtig einzuführen.
Das könnte man testen indem man schwächeres Gas und/oder eine Schwächere Recoil-Spring benutzt. ( Weis nicht obs sowas für die M4 OB gibt, für die Scar CB gabs damals schwächere "Winter-Federn")

Ich könnte mir vorstellen, dass die Magazine das Problem sind.
Teilweise befinden sich auf der innenseite der BB-Führung kleine Grate die dazu führen, dass die BB nur mit sehr viel Kraft nach vorne rausgedrückt werden können.
Dadurch könnte die BB dann evtl beschädigt werden, oder einfach mit zuviel Geschwindigkeit entnommen wird.
Bei meiner Scar führte das dazu dass mir die Nase unten an der Nozzle mehrfach abgebrochen ist.
Seitdem ich meine Magazine alle bearbeitet habe ist das nicht mehr Aufgetreten.

Möglicherweise liegt es auch an den BBs selber, da grade Bio-BBs recht weich sind, kann es sein dass einige die Wucht der Nozzle einfach nicht aushalten und verformt werden. Das könnnte man dann mit schwächerem Gas und nem NPAS verhindern, dann hat man halt weniger Rückstoß.

Das ist mal mein Senf dazu, hoffe dass es zumindest nen bischen weiterhilft :P

Achja noch zur Info:
Achtet darauf wenn ihr euch die M4 Alu-Nozzle zulegt, dass die beiden Alu Nozzle Guides dabei sind, ansonsten solltet ihr die extra dazu bestellen. Die originalen Kunstoff Guides, schleifen sich bei der Alu-Nozzle recht schnell weg, was zu größeren schäden fürhen kann ;)
Ich brauch kein Glück, ich hab Munition.

nylon73

Springpistole

Beiträge: 87

Wohnort: Bayern

4

Donnerstag, 17. April 2014, 22:29

hbe meine RA-WE M4 auch umgebaut zur 4168 und mittlerweile das gleiche Problem,
nach 5-7 Magazinen zerschiessts immer das nozzle wegen "miss-gefeedeten" BBs die im Gehäuse vor dem HU rumschwirren.
Anfangs dachte ich es liegt an der HU Unit, da diese etwas zu weit in den Magazinschacht hinein ragte (im 4168 upper und lower) ;
dadurch gingen die Magzine nicht richtig rein, bzw wurden etwas nach oben gedrückt was dann mit dem moving bolt zu Problemen führte.

ich habe dann die "Lippen" der HU Unit etwas abgefeilt, und danach gings es erst mal besser, aber gerade eben ist es wieder passiert.

habe langsam keine lust mehr mit ihr zu spielen.

#esreicht

make love not war

Ähnliche Themen

Lesezeichen: