Dienstag, 26. September 2017, 12:50 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

JimmyBlond

Erbsenpistole

Beiträge: 2

Wohnort: Fehmarn

Themenstarter Themenstarter

1

Donnerstag, 22. Mai 2014, 15:22

Scar Closed Bold Magazine

Hallo habe seit langerzeit meine heißgeliebte Scar im Schrank liegen gehabt und jetzt wieder rausgeholt und wollte mir ein Paar Magazine nachkaufen.
Jetzt zu meiner Fragem ich finde nur Magazine für die Open Bold version, Würden die auch in meiner Passen?

Vielen dank für die Antworten schon mal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JimmyBlond« (22. Mai 2014, 16:25)


Pari810

Erbsenpistole

2

Donnerstag, 22. Mai 2014, 22:25

Nein, diese Magazine passen nicht.
Du brauchst speziell die Closed Bolt varianten.

Google einfach mal nach closed Bolt magazin, ist der erste Treffer.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pari810« (22. Mai 2014, 22:32)


JimmyBlond

Erbsenpistole

Beiträge: 2

Wohnort: Fehmarn

Themenstarter Themenstarter

3

Freitag, 23. Mai 2014, 06:17

Guten Morgen.
Habe schon alles geGoogelt und nichts gefunden der erste Link ist bei mir ein Forum über den Unterschied.
Gibt es einen umbau Kit von Open auf Closed?

4

Montag, 2. Juni 2014, 20:23

wüsste ich nicht. Der trend geht ja auch zu den OB systemen. Und mittlerweile laufen die sehr sehr gut. Habe meine SCAR zur DMR gemacht und die läuft mit NPAS auf konstanten 1.8 Joule.
Mein Tipp rüste auf OB um dann hast du keine Probleme mit Teilebeschaffung mehr. Es gitb dazu nen sehr guten Kit

5

Samstag, 21. Juni 2014, 18:13

Du musst dann auch nach M4 Magazinen googeln. Bei OoOoOoOoOoOoOoOoOoOoOoOoOoOoOo Store gibt es z.B. noch die Closed Bolt-Mags für 50 Euronen. Und mit dem Umbau auf das Open Bolt-Kit erlischt das "F" auf deiner Waffe! Stehe gerade vor demselben Problem...

The HOG

Erbsenpistole

Beiträge: 32

Wohnort: Lk Aschaffenburg

6

Sonntag, 22. Juni 2014, 15:44

Es erlischt nicht.
Begründung:

Da das Umbaukit durch Endverbraucher eingebaut werden kann, die Antriebsart nicht verändert und extra für diese Typen von Waffen von WE gebaut wurden. Die OB versionen kann man ja auch schon so kaufen.

theoretisch müsste die Waffe erst neu beschoßen werden wenn man zb ein umgebautes Magazin mit HPA benutzt.
#drill# was diesen Plastikbeschleunigern noch fehlt ist der Geruch von verbranntem Schießpulver...

7

Sonntag, 22. Juni 2014, 17:55


The HOG

Erbsenpistole

Beiträge: 32

Wohnort: Lk Aschaffenburg

8

Montag, 23. Juni 2014, 10:42

:facepalm:

Es gibt keine klare Gesetzgebung, die Leistungsveränderung verbietet,
jedoch ist die Herstellung wesentlicher Waffenteile erlaubnispflichtig. In diesem Fall sind die Bauteile vom Hersteller nur für diese Waffe bestimmt. Verkauf im Einzelhandel zeigt auch
auf Nutzung durch Endverbraucher.


Die Bauart der Waffe darf nicht geändert werden. Closedbolt/Openbolt ist keine Bauart; Pressluft- bzw Druckgasantrieb ist eine Bauart.

Auch die Verwendung verschiedener Gase führt schon zu
Leistungsänderungen.

Solande diese Leistungsvarianzen im "vernünftigen"
Rahmen bleiben (Ordnungsbehörden prüfen nur auf 7,5 J) wird die Waffe
i.d.R. nicht ihren amtlichen Weg zum Beschussamt finden.

Sollten aber
Verstöße gegen das Waffengesetz durch den Umgang vorliegen, so kann es
vorkommen, dass genauer überprüft wird.
:Ironie:

Wenn ihr auf der legalen Seite bleiben wollt geht mit eurem Spielzeug zum BüMa und gut ist. Da jeder sich teure Waffen kauft aber dann zu geizig ist den leaglen Weg zu gehen, hier Regel Nr.1 : Lasst Euch nicht erwischen.
#drill# was diesen Plastikbeschleunigern noch fehlt ist der Geruch von verbranntem Schießpulver...

Ähnliche Themen

Lesezeichen: