Montag, 11. Dezember 2017, 12:16 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pat ID

Erbsenpistole

Beiträge: 31

Wohnort: Wien

Themenstarter Themenstarter

1

Freitag, 23. Juli 2010, 13:14

WETTI AWSS M14

Also !!

Endlich angekommen, sofort ausgepackt und gleich mal wie ein kleines kind zu weihnachten gegrinst !!



das Packet gesamt hat ein sehr respekt einflössendes gewicht





vom anfassen her fühlt sie sich sehr sehr gut an

Verarbeitungstechnisch sitzt alles ziemlich fest und wirkt gut verarbeitet

bemängeln würde ich nur den Fire selector der sich fast um 360 grad drehen lässt und somit nicht immer schlüssig ob nun Semi oder doch Full auto ausgewählt ist (was jetzt nicht unbedingt in Deutschland so ein thema sein wird)



zerlegen/zusammenbaun lässt sie sich wie in duzenden videos bereits beschrieben sehr einfach und mit wenigen handgriffen



din der packung selbst haben wir das Gewehr, Magazin, LoadingTool, und eine zweite Mag Feder um die kapazität von 30rnd auf 20rnd zu verringern 8)

das einzige das ich jetzt noch rausfinden muss ist wo man das HopUp einstellt, es ist zwar ein kleiner Imbuss dabei aber keine ahnung wo man drehen muss

egal

Gas rein, Mag füllen und FPS counter ausgepackt

gestet wurde mit

TOPGAS, 0,2g ICS Kugeln als auch 0,4g WE Precision BB´s

5 Schuss mit 0,4 ergaben einen durchschnitts wert von 290 fps +/- 10 fps

5 Schuss mit 0,2 ergaben einen durchschnitts wert von 400 fps +/- 5 fps

das bedeutet die angegeben 1,5Joule sind stimmig



was die reichweitet dieses netten baby´s angeht kann ich leider nicht viel sagen da heute in Wien ein relativ stürmischer tag ist und jede kugel nach ca 10 Meter bereits mehrere meter nach rechts (windrichtung) gezogen hat, was das angeht kommen sicher noch weitere berichte

das schussfeeling jedoch ist typisch WE like, hart aber fair ;-)

vom Sound ist das ding lauter als jede WE M4 die ich besitze, vom Gas verbrauch kann ich nur anhand des geruches der sich in meiner wohnung gebildet hat, sagen das doch relativ viel Gas nach ausenströhmt wegen des OpenBolt Systems (ob dies auch bei den PDW sehr gleich ist kann ich nicht sagen, hab leider keine PDW)

ist leider jetzt kein 1A Review jedoch kann ich nur sagen der FUN Faktor ist wie immer Genial !

von 10 erreichbaren punkten würde ich ihr normalerweise sofort 8 punkte geben aber auf grund von nicht vollendetem Range teste momentan nur 7 Punkte

hoffe ich hab euch ein wenig die Vorfreude versüssen können da dieses ding allein schon vom feeling wiedermal einfach klasse ist

falls fragen sind oder detail fotos erwünscht werden einfach schreiben

eine bitte an euch ! ich suche einen namen und bin für alle vorschläge offen !! :-)
MfG Pat ID



Pat ID

Erbsenpistole

Beiträge: 31

Wohnort: Wien

Themenstarter Themenstarter

2

Sonntag, 25. Juli 2010, 17:53

WETTI AWSS M14 ein genauerer blick

Also !!

nach meinem Review hab ich nun versucht ein paar halbwegs brauchbare Fotos der Mechanik hin zubringen

vom Lower Body her muss man nicht viel sagen auser das sich auf der Rückseite M14 Typisch eine Klappe für Putz-zeug befindet



der Interessantere Teil (der Upper Reciever) verbirgt jedoch anfangs eine eher undurchsichtliche aber dann doch verständliche Mechanik, da er fast vollkommen aus Stahl und anderen Metallen ist bring der Reciver vermutlich 10% des gewichtes alleine auf die Waage

wie aus dem Prototypen videos bekannt befindet sich die Mechanik die für den recoil zuständig ist im Vorderen Berreich



Die Recoil Feder die sich direkt vor der Mag zufur befindet wird sich sicher bald durch stärkere tauschen lassen

Äuserst Interessant jedoch ist das sich auch eine Art Buffer (ich habs auf den Fotos mal Dämpfer genannt) befindet der die Mechanik in der vorwärts Bewegung abbremst



Dieser "Dämpfer" selbst ist durch ein kleines Gewicht und einer Feder im eigentlichen GasTube verbaut

Die Recoil Feder wird durch eine Führungsstange gehalten die gleichzeitig auch das Magazin Fixiert



Somit wäre die ganze BlowBack Mechanik beschrieben !

gehen wir weiter zum Nozzel (da ich leider die Mechanik der PDW noch nicht genauer betrachtet hab werden dem einen oder andern vieleicht ein paar ähnlichkeiten vorkommen oder auch nicht)

Das Nozzle im Geschlossenen zustand:



Das Nozzle im Geöffnetem Zustand:





Wie man auch erkennt habe ich ebenfalls den BolCatch makiert der ziemlich robust aussieht und bis jetzt jeden Leerschuss sofort mit einem klicken und einrasten beendet hat (endlich mal ein funktionierendes System)

Das HopUp rad lässt sich über einen mitgelieferten Imbus drehen der aber sehr schwer anzubringen ist wenn das gewehr komplett zusammengebaut ist, ich vermutte mit diesem Silbernen Zahnrad wollte es einem erleichtern jedoch lässt sich dies kaum drehen somit am besten: Imbuss im zerlegtem zustand einsetzen !!



Die Chamber in die die Kugel einrasten wirkt natürlich nicht so Dicht wie mit einem BrasTube System aber dennoch bleibt das Nozzle in der Chamber bis die Bold Unit zur Hälfte zurückgeht, erst dann zieht das Nozzle mit

(gut erkennbar bei zeitlupe oder wenn man das Gewehr selbst durchladet aber den Griff langsam zurückzieht)



hoff die Fotos sind Akzeptabel und haben Jedem die Mechanik ein bischen näher gebracht !!
MfG Pat ID



zendog

WE Poweruser

Beiträge: 749

Wohnort: NRW

3

Mittwoch, 28. Juli 2010, 04:03

DANKE :thumbsup:

Das macht wirklich lust auf mehr :!:

greetz

zendog
while u reading this, your enemy is training...



Ähnliche Themen

Lesezeichen: