Samstag, 18. August 2018, 22:01 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AirSnip

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 15. November 2010, 14:10

Scar-L mit Tuningteilen

Hallo zusammen..

Ich hatte mir vor paar Monaten schonmal die Scar-L in schwarz bestellt bei einem anderen Händler, jedoch bekam ich die direkt defekt. Wieder eingeschickt über 3 Monate gewartet und schon wieder eine kaputte Trigger Box eingebaut bekommen.

So nun dacht ich nachdem ich ein bisschen gesucht habe das ich hier richtig bin und hier bestellen wollte.
Aber hab da noch ein paar kurze Fragen. ;)

Dachte auch direkt dran das Gewehr fertig zu machen also:

Scar-L in schwarz
WE Complete Trigger Box von Ra-Tech
Upgrade Package WE CQC Assault Rifle von Ra-Tech
JBU Tuning Barrel 6.01mm

1. Wieviel würde es ca kosten wenn man sich das Gewehr bei sniper-as fertig machen lässt, also sprich mit Umbau.

2. Wegen dem Tuninglauf ob er dazu zu empfehlen wäre mit der größe 509mm oder doch eher 363mm. Schalldämpfer würde auch noch drauf kommen. Habe jetzt auch noch gesehn das Ra-Tech Tuning Barrels hat auch neu bei sniper. Jemand damit schon Erfahrung?

3. Ab wann wäre die Scar eig. wieder lieferbar, weil gibt ja bald Weihnachtsgeld :D

So das wärs jetzt erstmal von mir.

MfG

2

Montag, 15. November 2010, 15:27

Also mit dem Einbau des Upgrade Package WE CQC Assault Rifle von Ra-Tech kann ich dir direkt sagen, das macht Sniper-AS nicht, habe selbst angefragt.

Zitat der Email:
" Das Upgrade Kit kann von uns leider nicht eigebaut werden, da es sich um einen Leistungseingriff handelt. "

Da gibts nur selber machen, was aber wieder ein Gesetztes Verstoß wäre, oder einbauen lassen.

Selbiges dürfte auch für den Lauf gelten, wobei ich General von einem 6.01 Lauf abraten würde, da hier sehr schnell eine Laufverstopfung vorkommen kann, hatte es selbst schoneinmal für eine Sniper M24, es kann schon bei BBs die einen kleinen macken haben zu einer verklemen im lauf kommen. Aber ich kann dir sagen die Prezision einer :we: SCAR-L ist schon, zumindest bei mir, auf 70 meter Punkt genau ins ziel des Aimpoints.

Zum Liefertermin kann ich leider nix sagen ^^

MfG
ChaosBreak

Serious

S-AEG

Beiträge: 268

Wohnort: Mannheim

3

Montag, 15. November 2010, 15:36

Läufe fallen nicht unter Leistsungssteigernde Maßnahmen. Den kann man sich aber selber einbauen. Passende How To gibts hier im Forum.

Zwecks deiner restlichen Fragen:
06331 144400

Anrufen und Nachfragen. Wirste schneller ne Antwort bekommen als hier im Forum.

Beiträge: 421

Wohnort: Siegerland

4

Montag, 15. November 2010, 19:51

Soso, Läufe fallen nicht unter leistungssteigernde Maßnahmen... Komisch dass da mit 6,01er Läufen nicht nur die Präzision, sondern gleich auch die Leistung steigt. :huh:
Die Triggerunit von RA-Tech gibt´s leider immer noch nicht mit dem passenden Abzug für die S(OCOM)CAR. Und den Trigger einzeln aus Stahl habe ich bisher auch bestenfalls als Ankündigung gesehen...
http://6mm-mag.com/2009/11/scar-awss-cnc…-order-pricing/
mfG,

Fladder

Serious

S-AEG

Beiträge: 268

Wohnort: Mannheim

5

Montag, 15. November 2010, 21:28

Ja aber das ist auch nur bei GBBRs so gravierend. Und da Airsoftwaffen nunmal kein eigenes Gesetz besitzen, welches genau Regelt was als Leistungssteigernd gilt und was nicht sind Tuningläufe legal beim Einbau. NPAS Kits sind hingegen ne ganz andere Sache wenn selbst Sniperairguns davon absieht die Teile einzubauen, Läufe hingegen schon ;).

Doc Schmidt

Halbdoc in Weiß

6

Montag, 15. November 2010, 22:08

ist halt die frage a) ob man erwischt wird b) die polizisten dann das merken und c) ob man das machen möchte


--> beschussamt + NAPAS = ?

Serious

S-AEG

Beiträge: 268

Wohnort: Mannheim

7

Montag, 15. November 2010, 22:34

Beschlagnahmte Waffen gehn ans BKA und nicht ans Beschussamt und beim BKA muss ein Waffenmuster hinterlegt sein und da dürfte das ganze dann auffallen. Folge daraus Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Serious« (16. November 2010, 13:41)


8

Dienstag, 16. November 2010, 06:37

Ein Waffenmuster ^^

ja aber es ist ja nicht so als on auch nur ein einziges Teil in einer AEG oder GBB eine Seriennummer tragen würde....
die durch das RA-Tech Kit getauschten Teile sehen eben genauso aus wie die WE die bereits drin waren....

Man kann auch alles überspitzen und über treiben.

Aber Waffenläufe zehlen zum UMBAU der inneren Teile und somit ist es nicht erlaubt.
Woher ich das Weiß, von der Polizei (bzw einem freund der da Arbeitet).
Die Genaue Aussage:
" Jegliches Teil das in einer Airsoft-Waffe geändert wird, das etwas mit der Kugel selbst zutun hat, ist ein Verstoß gegen das Gesetzt. "

Also:
Gearbox
Lauf
Hop Up
NPAS

Alles verboten selbst um zu bauen, entweder vom Hersteller selbst, nach eigenumbau zum Beschussmat (mit anmeldung bevor man es umbaut) oder es von einem Büchsenmacher umbauen lassen, dann erspart man sich den weg zum Beschussamt.

Würde noch weiter schreiben, muss aber Arbeiten ^^ bis später dann.

MfG
CHaosBreak

Beiträge: 421

Wohnort: Siegerland

9

Dienstag, 16. November 2010, 12:38

Wobei ich dass mit dem Hop Up als ganz daneben ansehe, zumal es ein Verschleissteil ist. Schade, dass sich da unsere Gesetzesgeber mit einer genauen Definition der waffenrelevanten Teile im AS-Bereich so schwer tut. Aber unsere Gesetze sind ja auch in ganz anderen Bereichen nicht mehr ganz zeitgemäß...
Außerdem ist es nach wie vor schwierig, zumindest bei uns hier in der Provinz, ein airsoft-geneigten Büchsenmacher zu finden, der solche Kleinigkeiten für einen schmalen Euro mal eben macht...
mfG,

Fladder

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fladder72« (16. November 2010, 12:52)


Serious

S-AEG

Beiträge: 268

Wohnort: Mannheim

10

Dienstag, 16. November 2010, 13:31

@ChaosBreak

Weil Polizisten auch soviel Ahnung vom Waffengesetz geschweige denn Airsoft Waffen haben... :rolleyes:

Lauf und Hopup können je nach belieben gewechselt werden und fallen definitiv NICHT unter das Waffengesetz.

11

Dienstag, 16. November 2010, 14:28

@Serious: Gut das du es besser weisst als Jeder.... Oder soll ich das nun noch so auffassen das mein Freund ein Idiot ist und keine Bücher lesen kann?
Geh dir das Deutsche Waffengesetzt durch lesen, denn eine Airsoftwaffe fällt in nahe zu allen Belangen dort hinein. Denn auch wie du selber sagtest, das BKA kommt deine Waffen holen... und warum sollte das BKA wegen Spielzeug, und ja Airsoftwaffen sind Spielzeuge, kommen?
Und bevor du kommst mit: ich kenne es, warum dürfen dann Airsoftwaffen ab 18, also über 0,5 Joul, kein Vollauto schießen wenn es Spielzeuge wären? Weil es wie eine echte Waffe in Deutschland gehandhabt wird.

Also bitte macht mal keinen scheiß mit dem was alles gemacht werden darf, NIX darf man machen...
ein Aimpoint, EoTech, Acog oder Reflexvisier, wegen mit auch ein Scope. Griffe, PEQ-Box Dummy und Lampen-Dummys, was auch immer ihr an eine Waffe dran schraubt. Das darf man.

Und zum Thema Verschleißteile...

Gears, Feder, Piston, Pistonhead, Tappedplate und Nozzel sind bei einer AEG Gearbox auch verschießteile.
Alleine das Öffnen der Gearbox, nur um zu Schmieren, ist bereits ein Verstoß gegen das Waffengesetzt, muss ein Büchsenmacher machen.

Zum anderen Punkt, was verbessert den die Leistung alles?

Hop Up kann eine höhere Leistung bringen, wenn es dichter ist, Besser die BBs Greift und und und
Hier kommt sogar gleich das Hop Up Gummi mit dazu.
Lauf erhöht die Leistung durch innere Rundheit, weniger Luftverwirbelungen, eine Bessere Mündungsgeschwindigkeit.
Nozzel, auch Hier kann einfach durch ein besseres, mehr Dichtigkeit und Stabilität bei raus kommen.
Feder ja ganz klar.
Hier auch das NPAS, kann man eine Höhere Leistung erzielen. Ja nun kommt die Frage: Was wenn das NPAS schon von grund auf in der Waffe ist? ja dann ist jedes absichtliche und von Hand gedrehte bischen schon eine Leistungs Änderung und somit ein Gesetztes Verstoß.

Jetzt kann man sagen, ja bitte ist Lächerlich, können die mich mal.... Aber so ist es einfach.
Hier geht es nicht mal um was die einem nachweißen können oder nicht. Es ist einfach ganz dünnes Eis.

Nun kann man auch Fragen: Warum verkauft man dann sowas?
Die gleiche Frage auch für: Warum verkauft man Taschenlampen Waffen Auslöser zu Passenden Lampen welche auch Passend in Lampfenmounts passen, wenn man in Deutschland keine Lampen an Waffen montieren Darf? Weil alles Kaufen kein Verstoß ist.

MfG
ChaosBreak

Evers

Erbsenpistole

12

Dienstag, 16. November 2010, 14:43

ChaosBreak,

wie oft warst du denn schon beim Büma/etc Behörde um ein HU Gummi, HU Unit, Lauf tauschen zu lassen?
Würd mich nur mal so beiläufig interessieren, so wie du hier -rummoralapostelst-. :sleeping:


edit:
Schlafende Hunde soll man nicht wecken... :thumbdown:

13

Dienstag, 16. November 2010, 14:49

Also ich habe noch keinen Lauf gewechselt.
Aber ich habe einen Freund, der Wohnt 20 min von mir weg, ist Büchsenmacher :P

Aber wegen dem ganzen, einmal das WaffG

Bearbeiten ist gem. Anlage 1 Absch. 2 Nr. 8.2 WaffG insbesondere das Verändern der Schussfolge (in diesem Falle die Veränderung von Einzelrepetierung auf halbautomatische Repetierung) oder wenn wesentliche Teile, zu deren Einpassung eine Nacharbeit erforderlich ist, ausgetauscht werden.

Wesentliche Teile sind gem. Anlage 1 Absch. 1 UA 1 1.3 WaffG u.a. Lauf, Verschluss und andere Antriebsvorrichtungen (hier z.B. der Gas- oder Federdruckmechanismus, sofern fest mit der Schusswaffe verbunden).

Der Umgang mit wesentlichen Waffenteilen ist Erlaubnispflichtig.


Ehe ich mir noch 100 mal anhören muss was ich rede, ja ich weiß was ich rede.


€dit: auch noch fein hin zu zu fügen

Veränderungen an waffenrelevanten Teilen einer Schusswaffe bedürfen, wie begründet, der Erlaubnis. Sollte eine Person ohne diese Erlaubnis eine Waffe bearbeiten, so stellt dies eine Straftat gemäß § 52 Abs. 3 Nr. 3 WaffG dar.
Sollten Schussstärke oder Schussfolge der F-Waffe durch Unbefugte verändert werden, so erlischt das F im Fünfeck und die Waffe unterliegt den vollen Erlaubnisvoraussetzungen gem. Anl. 2 Absch. 2 UA 1 WaffG. Dementsprechend ist zu prüfen, ob der Beschuldigte eine Waffenbesitzkarte (WBK) hat, da er sich ansonsten auch noch des illegalen Waffenbesitzes strafbar macht.

Ihr könnt gerne alles was hier steht anzweifeln und mir gegebenenfalls doch einen gegeb beweiß, kein hören sagen, bringen.

Ich verbiete es ja keinem, sage nur wie es ist, möchte hier auch öffentlich keinem sagen das er doch bitte seine Waffe selber Tunen soll, wäre wie: Raub doch die oder die Bank aus.

MfG
ChaosBreak

Evers

Erbsenpistole

14

Dienstag, 16. November 2010, 14:54

Liest du auch was du postest?

"Bearbeiten ist gem. Anlage 1 Absch. 2 Nr. 8.2 WaffG insbesondere das Verändern der Schussfolge (in diesem Falle die Veränderung von Einzelrepetierung auf halbautomatische Repetierung) oder wenn wesentliche Teile, zu deren Einpassung eine Nacharbeit erforderlich ist, ausgetauscht werden."

Das hat doch mit dem Thema überhaupt nix zu tun.

15

Dienstag, 16. November 2010, 14:55

Klar lese ich was ich Poste, aber ich habe nur einfach mal den ganzen teil genomen wie:

oder wenn wesentliche Teile, zu deren Einpassung eine Nacharbeit erforderlich ist, ausgetauscht werden.

Was im grunde wiederum der Fall ist. oder ziehe ich den Lauf raus und stecke den anderen rein, ohne das ich ein Werkzeug zur Hand nehmen muss um das zu bewerksteligen?

MfG
ChaosBreak

Evers

Erbsenpistole

16

Dienstag, 16. November 2010, 14:59

Und was genau BEARBEITEST du NACH zur Einpassung?

Ergo ist einiges nicht 100%ig geregelt und Ermessenssache, und wenn es noch keine Urteile gibt weis man nie genau wie es im Endeffekt geregelt ist.

Deine Argumentation würd aber heißen, dass es nur an den WEs nicht rechtens wär, das Rohr zu wechseln.
Da ich bei meiner ICS nur HU und Rohr rausziehn muss und dann ja wechseln kann, ist ja nicht fest in der Waffe drin.

Wie es mit der Leistung dann aussieht ist was anderes,...

Serious

S-AEG

Beiträge: 268

Wohnort: Mannheim

17

Dienstag, 16. November 2010, 15:02

Der von dir zitierte Gesetzestext gilt fuer Laeufe in scharfen Einzelladern.
Und selbst wenn man ne abgedichtete HU hat und nen Tuninglauf die vll. 40 FPS mehr bringen liegst du noch in der gesetzlichen Toleranzgrenze was meinst du warum die PTB nur einen Mittelwert angibt?

Und da du ja Gott und die Welt( Polizisten, BüMa und was weiss ich noch alles kennst) ruf mal bei Sniper an und verlang Hung der wird dir ne genaue Auskunft geben koennen die sich mit meinem geschriebenen Decken wird.

18

Dienstag, 16. November 2010, 15:06

Da hast du recht, bei deiner ICS kannst du, wenn du im grunde nicht Demontieren tust, einfach das ersatz stück rein schieben.

Und das es nicht 100% klar ist, weil man die Airsoftwaffen plump ins Waffengesetzt mit rein geworfen hat, wo sie aber auch nicht wirklich hin gehören, ist mir klar.

Aber wie eben hier steht sind umbauten einfach nicht erlaubt.

Wie du natürlich auch sagtest:
Schlafende Hunde soll man nicht wecken...

Wenn man keinem sagt was man selber einbaut, dann frag auch keiner nach.

Weil sagen, das man das einbebaut hat kann keiner, nicht einmal ein Büchsenmacher kann dir hier eine Umbaubestätigung oder so geben, weil keines der teile eine Nummer hat, oder zugewiesen werden kann. Wenn deine Waffe Einzelfeuer und unter 7,5 Joul ist, dann ist das ein feines teil mit F, denn das fällt ja nicht ab wenn ich was Tausche. Aber immer daran denken, es ist nicht Legal.

€dit:
Naja aber das ist hier Sinnlos, man versucht hier einmal leute aufzuklären was da Gesetztlich wie ligt, dann kommen Leute die eben Glauben das Gesetzt wird von einem Mann am Telefon eben AuserKraft gesetzt...
Darum noch einmal

Wesentliche Teile sind gem. Anlage 1 Absch. 1 UA 1 1.3 WaffG u.a. Lauf, Verschluss und andere Antriebsvorrichtungen (hier z.B. der Gas- oder Federdruckmechanismus, sofern fest mit der Schusswaffe verbunden).

So ist es geschrieben, so werden die dir den Arschaufreisen. Und das du zuwenig freunde hast, tut mir echt leid.

MfG
ChaosBreak

Evers

Erbsenpistole

19

Dienstag, 16. November 2010, 15:13

"Und das du zuwenig freunde hast, tut mir echt leid."

:Lachen:

War ja klar das sowas noch kommt, es war so klar!

:Lachen:

20

Dienstag, 16. November 2010, 15:14

:Lachen:

Klar kommt sowas

:Lachen:

Ähnliche Themen

Lesezeichen: