Mittwoch, 20. Juni 2018, 10:59 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fesco

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 15. November 2010, 15:42

WE SCAR mit G36 Stock

Hallo ist es möglich an die SCAR ein G36 Stock zu montieren ?
Wie viel Aufwand ist dies ? Schon jemand gemacht ?

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

2

Montag, 15. November 2010, 16:45

Verschoben.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

3

Montag, 15. November 2010, 18:16

Hoi,

Also ich würde schwer annehmen das der Aufwand doch sehr Groß wäre.

Aber die Frage warum überhaupt?
der G36 Stock ist ein Festschaft ohne einstellungen...
Der SCAR schaft hingegen ist 3 Punkt Höhen und 6 Punkt Längen verstellbar, optimal um ihn an sich und die montagen anzupassen...

Gemacht hab ichs aber noch nie, gesehen das es jemand anderst gemacht hat auch net... aber ich kenne einen der des selbe an seine SCAR H von VFC machen wollte, ich werde ihn mal fragen ob er da Ideen hatte es zu Realiesieren.

MfG
ChaosBreak

Doc Schmidt

Halbdoc in Weiß

4

Montag, 15. November 2010, 22:19

klar ... stichsäge stock ab --> 3 spax schrauben, stock dran...

nee wird schon echt arbeit denke ich es vernünftig zu machen
aber auch von mir: WARUUUUUUUM! Gibsmir

VLTOR SCAR Stock Adapter

ansonsten hilft das vielleicht weiter...
(SCAR Wars... hahaha.... äh ... ja)

Beiträge: 243

Wohnort: Karlsland

5

Dienstag, 16. November 2010, 19:05

Zitat

On the downside, you can’t fold the AR stock with the adapter. While we feel that the FNH stock is one of the best things it has going for it, this new product from Vltor does increase the versatility of the SCAR as a platform.


Also ich weiss nicht warum es die Scar vielseitiger machen sollte wenn man einen M4 Schaft montiert man kann es nicht mehr wegklappen wenn die Waffe kompakt sein muss und keine verstellbare Backenauflage. Nur noch die Länge geht einzustellen. Also schon mal zwei Funktionen weniger = vielseitiger für einige Hersteller.

Und es sieht imo sch*** aus. Ok...Geschmackssache.
SCHWARZ-L

Doc Schmidt

Halbdoc in Weiß

6

Dienstag, 16. November 2010, 19:32

stimmt - finds auch nich dolle

ist aber was für die Individualisten hier

denke aber auch mal das einklappen etc. : hab bis jetz nur einen gesehen der den Stock mal eingeklappt hatte
und das war ne g36 AEG ;)

7

Dienstag, 16. November 2010, 21:33

Naja, im Feld Klappt man den auch nur weg wenn die waffe in ihrer Länge die Handhabung mit anderen Dingen beeinträchtigt....
Oder man sie geschickt in einen kleinen Koffer packt.

Auch bei einem G36 wird die zum schießen nicht eingeklappt, wäre ja voll sch**** für den Schützen da noch eine gute Waffen Kontrolle zu haben.

Ich Glaube das der SCAR Stock einer der eigentlich Besten überhaupt ist.

MfG
ChaosBreak

Doc Schmidt

Halbdoc in Weiß

8

Mittwoch, 17. November 2010, 12:22

stimme ich zu - so viel variabilität findet man sonst nur bei sniper stocks

(und im Winter schifahren kann man mit dem SCAR stock auch ;) )

9

Donnerstag, 18. November 2010, 13:45

(und im Winter schifahren kann man mit dem SCAR stock auch ;) )


Merke: Nur weil's aussieht wie ein Skistiefel isses aber noch lange keiner :thumbup:

zendog

WE Poweruser

Beiträge: 749

Wohnort: NRW

10

Donnerstag, 18. November 2010, 15:48

Ob eine Waffe oder Zubehör hässlich ist, ist Geschmackssache und bleibt den Personen überlassen, welche sich damit aus
Hobby- und vor allem aus Stylegründen befassen.

Soldaten oder Sportschützen agieren da eher Ziel bzw. Ergebnis orientiert.
Hier geht es darum, dass eine Waffe, mit und ohne Schutzweste,in jeder Situation, unabhängig von der Körpergröße, perfekt in Anschlag gebracht werden kann.
Der von Colt entwickelte Schiebeschaft und seine Derivate ( Vltor, Crane usw.) haben sich über 30 Jahren hin bewährt.

Es gibt viele Waffen wie z.b. AK 47, G3, G36 etc. die eben konstruktionsbedingt weniger ergonomisch sind. Deshalb gibt für
diese Waffen (und viele andere) Adapter und Komplettlösungen, welche evtl. das Auge beleidigen, aber ihren Nutzen haben.
Deshalb werden diese Lösungen von Spezial Einheiten, Polizei und Sportschützen genutzt.

greetz

zendog
while u reading this, your enemy is training...



Beiträge: 243

Wohnort: Karlsland

11

Donnerstag, 18. November 2010, 16:42

Ne AK verschandelt man nicht mit Zubehör :cursing: ( ok, ich habs getan ;) )

Der AR Stock mag sich ja 30 oder mehr Jahre bewährt haben, war ja auch keine allzu grosse Alternative da. Erst gab es drei Positionen, dann sechs.
Andere stocks bieten halt darüber hinaus noch mehr Funktionen ( siehe Wangenauflage um dem Schützen das Zielen ermüdungsfreier zu gestalten). Die Idee es bei den Sturmgewehren zu übernehmen kam bestimmt von einem der dachte warum nicht auch da wenns bei den Präzisionsgewehren auch klappt.

Wenn man jetzt mal nur von Vielseitigkeit ausgeht und mal Geschmack rauslässt ist ein höhen- und längenverstellbarer Schaft einem der nur längenverstellbar ist eindeutig überlegen, oder? Mich wundert nur dass bei all den Gedanken die in das Design des G36 gingen ( Gewehr für links-rechtshänder geeignet usw. ) dass am Schaft die Ideen ausgegangen sind.
SCHWARZ-L

Beiträge: 421

Wohnort: Siegerland

12

Donnerstag, 18. November 2010, 18:26

Beim neuen Schaft der G36 IdZ ES Version wird ja dann endlich mal in die ergonomische Richtung gedacht. Längenverstellung und höhenverstellbare Wangenauflage halten Einzug...
http://www.thefirearmblog.com/blog/2010/10/28/the-g36k-idz/
mfG,

Fladder

Beiträge: 243

Wohnort: Karlsland

13

Freitag, 19. November 2010, 17:02

Deutschland hinkt halt immer hinterher mit der "Zukunft".

Gut das die anscheinend mal kapieren dass STANAG die Zukunft ist ;)
SCHWARZ-L

Beiträge: 421

Wohnort: Siegerland

14

Freitag, 19. November 2010, 18:50

Die Zukunft, mit der wir hier Übermorgen (frühstens ;) ) anfangen, hat woanders schon Vorgestern begonnen...
mfG,

Fladder

Lesezeichen: