Mittwoch, 28. Juni 2017, 14:27 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

Themenstarter Themenstarter

1

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 11:40

"Open" oder "Closed Bolt"?

Umfrage

Welches System bevorzugt Ihr?

56%

AWSS / Closed Bolt (77)

34%

Open Bolt (46)

10%

Egal (14)

Insgesamt 137 Stimmen
In einem Interview hat James Chan gesagt, daß zukünftig alle "Consumer-Waffen" von WE nur noch mit dem Open-Bolt-System ausgeliefert werden. Das AWSS oder "Closed-Bolt"-System soll dagegen Behörden und Militärs zur Ausbildung vorbehalten bleiben.

Daher würden wir gerne von Euch wissen, wie wichtig Euch das AWSS als Option ist oder ob Ihr mit dem Open-Bolt als einzige Variante zufrieden wärt.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Rhesus

S-AEG

Beiträge: 260

Wohnort: Gründau

2

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 11:57

Open oder closed ist mir grundsätzlich egal ... aber die kit die für die PDW gibts finde ich nicht überzeugend ...

Was mir wichtig ist ... eine konstante schußleistung und weniger cool down effekt ... Von die videos und die review denen ich ins netz gefunden habe bin ich noch net überzeugt von der G39, ob es die cool down effekt deutlich verbessert habe.
A Rhino is an animal with little or NO sense of humor! ... Gary Larson


3

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 15:15

Für mich ist die Entscheidung ganz klar: Auf jeden Fall die AWSS-Closed Bolt version. Zwar mögen sich viele an der Brasstube stören und somit die Entwicklung des Openbolt Systems als Fortschritt in Richtung Realismus sehen.Ich persönlich bevorzuge allerdings die wesentlich bessere Abdichtung des Systems und die damit verbundene Leistung.Zugegeben ist das für mich auch einer der Hauptkaufgründe gewesen-nicht nur dass sich GBB durch ihr realistishces Schuss- und Bedienverhalten von strombetriebenen ASG´s abheben-Nein- vor allem die Leistung macht sie so besonders. Gerade bei Skirms im Wald lernt man schnell die große Reichweite dieser ASG´s zu schätzen. Die mit der Leistung der Waffen verbundenen Risiken sehe ich nicht als problematisch an , da eine ASG mit 1,5 Joule genausoviel Verantwortung bedarf, wie eine GBB mit 3 Joule, damit es nicht zu Verletzungen kommt.

Kurzum gesagt: Ich fände es einen derben Rückschritt von WETTI die AWSS Versionen für den kommerziellen Markt nicht mehr herzustellen/anzubieten. Gerade das ist doch der Grund für den hervorragenden Ruf von WE/WTTI !

Leistung ist, wie Hubraum, doch durch nichts zu ersetzen ! :hunter:

:f: rohe :we: ihnachten !



Cock,lock and rock !

4

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 16:16

Was ist realistischer, ein schwarzes Loch oder etwas was für ein kurzen Moment wenigstens so aussieht wie ne Patrone 8)

Also mir ist das closed System mit allen Vorteilen wesentlich lieber. Ich kann bei dem Open-bolt leider nur einen Rückschritt sehen.

AWSS SCAR, G39C, M92F Marine Edition

5

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 17:25

Open (Chamber) Bolt natürlich! Die Leistung ist etwas geringer, was oft das Hauptkriterium für Spieler war. Desweiteren ist das Schussgefühl und Geräusch heftiger, der Cooldown reduziert.

Savior

Moderator

Beiträge: 660

Wohnort: Krefeld

6

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 17:29

Also ich würde auch ganz klar das Open Bolt System bevorzugen. Bestes Beispiel war letztes Wochenende:
2 Spieler, eine :we: KAC PDW (closed Chamber), ein :we: M14 (Open Bolt). Und welche hatte nach wenigen Schüssen einen Cool Down? Und welche hat den ganzen Tag ohne CD funktioniert? Ich glaub die Antwort kann sich jeder denken...





p.s.:
Die Closed Chamber PDW war nicht annähernd spielbar, die M14 lief ohne Probleme.
Mit freundlichen Grüßen

Savior

Beiträge: 208

Wohnort: Wipperfürth, Perle des Bergischen Landes

7

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 17:50

Open (Chamber) Bolt natürlich! Die Leistung ist etwas geringer, was oft das Hauptkriterium für Spieler war. Desweiteren ist das Schussgefühl und Geräusch heftiger, der Cooldown reduziert.


/signed
"Mrs. Clinton, it seems that terrorists have snuck a snuke up your snizz"


8

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 20:28

Open Bolt hat meiner meinung nach größere zukunftschancen als das awss system.
wie schon oft erwähnt ist das OB wintertauglicher. sieht besser aus. und die fps sind niedriger (nich rumheulen jetzt, die meisten spiele sind numal begrenzt ??? :evil: )

@ savior
war kla :D gut das es OB gibt. der arme G


Solange du den Mund hältst, weiss niemand, dass du nichts weisst.
(Odins Hávamál)

Col. Raymond B. King

unregistriert

9

Freitag, 17. Dezember 2010, 00:20

Haben die weltweiten WETTI-User die Waffen so verbessert, dass Wetti die Waffen nun endlich den Behörden als ernsthafte Trainigswaffe anbieten können? Zur Umfrage. Viele von euch haben sich offensichtlich für "open Bolt" ausgesprochen. Die Frage ob "open" oder "closed" stellt sich für mich nicht. Wenn ich mit meinem WE M14 schiesse, bekomme ich außer dem Rückstoss und dem zurücklaufenden Verschluss nicht viel mit. OB da nun ein Messingröhrchen drin ist oder nicht sehe ich als Schütze nicht. Daher, für mich uninteressant. Die Frage die sich mir stellt lautet, WANN sollte WELCHES System zu Einsatz kommen. Für die Zukunft. Eine WE MP5 ist eine CQB Waffe, diese kann/sollte nur "open Bolt" sein. Hingegen eine zukünftige WE-Langwaffe im Stile von "M14" oder "M16" kann/sollte ein "closed Bolt " sein. Meine Abstimmung laute daher: EGAL. Für zukünftige Abstimmung wäre es gut, wenn ihr eine Waffe UND das System nennt. Da würde Matthias wahrscheinlich auch weniger Arbeit machen. Gruß Achim

10

Freitag, 17. Dezember 2010, 17:37

Wenn es die nur noch mir dem Open Bolt :thumbdown: gibt,
wär das für mich absolut ein Grund KEINE WE Waffen mehr zu kaufen!

MfG
Werewolf
"Geht nicht, gibt´s nicht!"

Beiträge: 310

Wohnort: Ehingen bei Ulm

11

Freitag, 17. Dezember 2010, 18:16

Wenn es die nur noch mir dem Open Bolt :thumbdown: gibt,
wär das für mich absolut ein Grund KEINE WE Waffen mehr zu kaufen!

MfG
Werewolf
Naja, also ganz so schlimm finde ich das jetzt nicht... Ich finde man sollte bei Langwaffen einfach ein Kompromiss finden, open-bolt aber dennoch etwas mehr Leistung. Ich persönlich finde OpenBolt wesentlich schöner und auserdem: Es gibt ja RA-Tech, die liefern FPS nach :D. Aber ob nun Open oder Closed, ich werde mir trotzdem :we:-Waffen kaufen. Die Qualität und der Support den man mit dem Einkaufspreis dazu bekommt ist doch einzigartig auf dem Markt...

und absoluter AK-Fetischist... :love:

Beiträge: 243

Wohnort: Karlsland

12

Samstag, 18. Dezember 2010, 10:59

Ich würde auch das Brass system bevorzugen da es einfach dichter und konstanter ist, sonst wäre es ja nicht als "besser als das alte System" beworben worden. Die müssten nur noch etwas mehr Feintuning reinstecken damit alles gerader läuft ( z.B. eine dickere Führungsstange mit besserer Passung vorne wie hinten damit alles nicht so wackelt ).

Die sollten nur vom Werk aus verstellbare Nozzles mit einbauen damit wir hier nicht in die graue Zone rutschen nur um anderen nicht mit überhöhten Joulezahlen wehzutun oder gleich die Leistung für den Zivilmarkt für die brass version drosseln. Dann gibts auch mehr Schuss pro Füllung.

Natürlich kann / sollte man nicht unbedingt closed bolt dort einbauen wo es optisch nicht passt wie beim M14.

Vorteil des open bolt liegt natürlich am schnellen Zugriff wenn mal eine Kugel steckenbleibt.

Kann sich noch jemand erinnern dass das bass system als realistisch angesehen wurde da man sich vorstellen konnte dass das Messingrohr die Patronenhülse war im gegensatz zum open bolt??
SCHWARZ-L

Crisisk

Erbsenpistole

13

Samstag, 18. Dezember 2010, 11:18

Wenn es die nur noch mir dem Open Bolt :thumbdown: gibt,
wär das für mich absolut ein Grund KEINE WE Waffen mehr zu kaufen!

MfG
Werewolf
Bin genau der gleichen Meinung. Weniger CD ist zwar gut, aber dafür einen Energieverlust von bis zu 1,5J in Kauf zu nehmn verdirbt mir die Freude. Außerdem hat sich das WETTI system auch mit CD bewährt.

Außerdem finde ich es schade dass WE damit wirbt, als einziger Hersteller 2 Systeme anzubieten, dann aber nach nicht mal einem halben Jahr für Airsofter nur noch eins anbieten will.


Ich denke im übrigen nicht, dass diese Umfrage WEs Firmenpolitik maßgeblich beeinflussen wird. Von daher sollte sich jeder noch schnell eine Closed Bolt zulegen bevor es zu spät ist :)

HvK

Rammstein Fan

Beiträge: 161

Wohnort: privat: Thüringen; beruflich: Sachsen

14

Samstag, 18. Dezember 2010, 17:25

Ich hab vor ein paar Jahren die Zwergkaninchen meiner Tochter kastrieren lassen. Das tat mir danach so leid, weil die Beiden nach dem Eingriff total durcheinander waren. Sowas würd ich nie wieder machen lassen. Erstrecht nicht bei einer WE! Deshalb vote for closed Bolt!!!

Aber hiess es nicht auch mal, dass WETTI/AWSS qualitativ besser wären als "normal" WE? Wird es Qualitätseinbußen geben, wenn WETTI/AWSS nicht mehr an "Normalkunden" verkauft werden?
ent :we: der, oder!

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

Themenstarter Themenstarter

15

Samstag, 18. Dezember 2010, 18:04

Schwer zu sagen, ob auch diese Trennung zwischen WE und WETTI beibehalten wird. Ein wenig wurde das schon aufgeweicht, da es von den letzten Waffen keine AWSS-Version gab, andererseits (z.B. beim T91) WE-Teile für die WETTI-Versionen verwendet wurden. Was den Support und die Ersatzteilversorgung angeht, ändert sich jedenfalls nichts. Im Gegenteil, durch den direkten Kontakt zu RA-Tech sind ja auch Tuningteile besser verfügbar.

Aber das sind dann Überlegungen für den zweiten Schritt, jetzt wollen wir erst einmal abschätzen, wie groß der Bedarf an AWSS-Waffen gegenüber WE-Waffen ist. Und das auch James mitteilen.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Beiträge: 243

Wohnort: Karlsland

16

Samstag, 18. Dezember 2010, 20:30

Der Trend scheint in Richtung Privatkunde zu gehen. Es gbt soviele selbsternannte Hersteller von Trainingwaffen für Militär und Polizei, man kann nicht wirklich verfolgen welche von den hergestellten Waffen wirklich in grösserer Menge genutzt werden.

Mir kommts langsam vor dass der Begriff AWSS WETTI eher ein Verkaufsargument ist wie "mit diesen Strassenreifen fährst Du wie Michael Schumacher".
SCHWARZ-L

17

Samstag, 18. Dezember 2010, 20:37

Naja:

"U.S.Army Ranger 5th RTB"
http://www.weairsoft.com/youtube.php?SR_…id=&SR_begin=16




Quelle:airsoftohio

Col. Raymond B. King

unregistriert

18

Samstag, 18. Dezember 2010, 21:27

Ein Erinnerungsstück von James?

Die Videos haben mich eigendlich noch nie beeindruckt.

Hast du sonst noch was, wo man den Erfolg von WE/WETTi sehen könnte?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die U.S. Army auf WE/WETTI umsteigt.

19

Samstag, 18. Dezember 2010, 21:38

Was gibts da vorzustellen, Achim?

Die Bodys sind weltbekannt, die gehören zu den vom 5th Ranger Btn bestellten Trainigswaffen, die Fotos sind von Airsoftohio.

Flo

AWSS

Beiträge: 322

Wohnort: Aachen

20

Samstag, 18. Dezember 2010, 21:48

ich bin nicht nur für open-bolt aufgrund der verbesserung bezüglich cool-down, sondern auch schlicht weg das es so weniger Joule fanatiker gibt die damit nicht umgehen können...dadurch wird automatisch der Anteil der "Unreifen" verringert und die dicken Joulezahlen erreicht man nur mit fein ordentlich getunten Systemen; die sich nicht jeder Joule-Bonze leisten kann^^
dazu hohle ich das beste Beispiel ran: WE M14

der look ist mir voll schnuppe...realismus brauche ICH nicht...ich brauche ein konstanntes und zuverlässiges System... Camper

Lesezeichen: