Freitag, 23. Juni 2017, 00:20 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Muskel

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Dienstag, 28. Juni 2011, 12:13

NPAS

Sehe ich das richtig, dass das NPAS für die M14/PDW OC auch in das G39 bzw. die L85 passt?

MfG

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

2

Dienstag, 28. Juni 2011, 21:24

In das G39 paßt es und wird von RA-Tech auch so beworben. Ins L85 müßte es auch passen. Ich habe es zwar nicht ausprobiert, aber die Verschlüsse sehen sich doch sehr ähnlich.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Muskel

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

3

Sonntag, 17. Juli 2011, 17:58

Hab ein NPAS jetzt eingebaut, allerdings bevor deine Anleitung in den HowTo's drin war.
Habe im Inneren des Bolts nichts verändert bis auf das Stück an der Feder um das NPAS einstellen zu können. Funktionieren tut es genauso wie mit Standard, daher verstehe ich nicht ganz wofür man die 2 Lippen im Bolt abmachen soll und 2 Schlitze feilen soll?

Guzzi Razzer Männlich

Quatschtante

Beiträge: 5 971

Wohnort: NRW

4

Sonntag, 17. Juli 2011, 18:10

Weil das NPAS Ventil etwas länger ist. Das kompensiert man durch das kürzen. Die Schlitze müssen halt sein damit in diese Richtung auch Gas strömen kann...

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

5

Sonntag, 17. Juli 2011, 19:30

Genau, das NPAS steht sonst zu weit nach vorne. Man könnte es dann nicht mehr komplett aufdrehen.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Muskel

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

6

Sonntag, 17. Juli 2011, 19:33

naja ich nutze das NPAS ja auch nur für seinen Zweck des "negative" presure adjustment. Und wenn ich es voll auf drehe komme ich auf die Standart 1,6J und nach unten kann ich ja dann regeln, mehr will ich ja nicht ;)

Guzzi Razzer Männlich

Quatschtante

Beiträge: 5 971

Wohnort: NRW

7

Sonntag, 17. Juli 2011, 19:35

Ja dann ist doch alles in Butter.

Muskel

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

8

Sonntag, 17. Juli 2011, 20:24

Hätte ja sein köännen, dass es so eingebaut irgendwelche Fehlfunktionen auslösen könnte, die mir noch nicht bewusst/ oder aufgefallen sind.

9

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 16:20

Hat jemand ne Idee, wo ich das Teil, was ich zum NPAS-Einbau anfeilen muss als Ersatz herbekomme?

Will mir zur Not lieber eins hinlegen als Ersatz.

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

10

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 19:49

Nur auf Nachfrage bei Sniper. Aber keine Sorge, so schnell passiert da nichts. Und zu viel wegfeilen geht auch nicht so schnell.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

11

Freitag, 7. Oktober 2011, 07:02

Ich hab mal ne Anfrage gemacht, mal gucken was passiert.

Mir gehts auch nicht darum, ob ich zu viel wegnehme oder nicht, ich hätte gern einfach die Teile auch unbearbeitet da, damit ich schnell den Urzustand wieder herstellen kann.

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

12

Freitag, 7. Oktober 2011, 07:16

Das ist dann aber viel Aufwand beim Umbau. Ich würde das nicht zu oft machen, die Splite und Schrauben halten sonst irgendwann nicht mehr.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

13

Freitag, 7. Oktober 2011, 07:34

Ist ja auch nur Notfallplan, ich habs halt nicht gern, wenn ich an nem Teil von nem (fast)-400-Euro-Gewehr rumschneide, ohne es als original oder Ersatz da zu haben.

Hab die nun schon einmal einschicken müssen.

Andere Frage: Gilt die Einbauanleitung (besonder der Teil mit dem wegfeilen) exakte genauso für das neuere NPAS, welches ja nun plan gedreht ist? Das ist ja dadurch ein wenig kürzer.

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

14

Freitag, 7. Oktober 2011, 09:10

Gute Frage... Wenn es nicht länger als das originale Nozzle ist, muß man auch nichts mehr kürzen. Das läßt sich ja leicht feststellen.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

15

Freitag, 7. Oktober 2011, 18:37

Hatte es ja schonmal verbaut, ohne was am Bolt zu machen und bin voll aufgedreht bei 1,1 - 1,2J gelandet, was ja normal völlig ausreicht.

Dachte jetzt nur an kältere Tage, wo ich dann ein wenig aufdrehen kann, wenn der Gasdruck sinkt, damit ich wieder auf die gleichen Werte komme.

Jetzt noch ne Frage dazu: Erhöhe ich den Gasdurchfluss, wenn ich die beiden "Nubbel" nicht wegschneide und 2 Rillen trotzdem reinmache? Müsste ja eigentlich so sein.

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

16

Freitag, 7. Oktober 2011, 19:57

Dann geht mehr (zu viel) Gas nach hinten in die Blowback-Unit. Du kannst dann die Stärke nur noch von "weniger als normal" ab herunterdrehen.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

17

Freitag, 7. Oktober 2011, 20:52

Ok, dann hab ichs noch nicht ganz kapiert, wie das überhaupt funktioniert :P

Theoriespielereien: Was würde passieren, wenn ich die Rillen anstatt 1mm 2mm tief machen würde? Mehr Blowback oder mehr Power?

Was würde passieren, wenn die "Nubbel" weg sind und gar keine Rillen reingefeilt werden?

Savior

Moderator

Beiträge: 660

Wohnort: Krefeld

18

Freitag, 7. Oktober 2011, 20:58

Bei 2mm Rillen hast du mehr Blowback und weniger Power. Ohne Rillen hast maximal einen Schuss, da kein BB entsteht, um eine neue Kugel zu laden.
Mit freundlichen Grüßen

Savior

19

Freitag, 7. Oktober 2011, 21:35

Ok, heißt also: Je mehr Platz zwischen NPAS und dem Gegenstück im Bolt ist, desto mehr Blowback bekommt sie.

Das erklärt auch die Tatsache, dass, ohne die Nubbel kleiner zu machen, die Leistung auf 1,1J sind trotz voll aufgedrehtem NPAS.

Wenn ich jetzt sagen wir mal 50% von den Nubbeln weg mache, sollte die Leistung steigen, und sich per NPAS dann wieder drosseln lassen, richtig?

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

20

Samstag, 8. Oktober 2011, 09:29

Da wird es jetzt schwierig... Du mußt natürlich darauf achten, daß das NPAS genau "dicht" in der HU-Unit sitzt. Sitzt es zu weit vorne, beschädigst Du das Nozzle (und vermutlich auch das Hop-Up), sitzt es zu weit hinten, dichtet es nicht mehr richtig ab und das Gas entweicht zu allen Seiten. Dann hast Du weder Schußstärke noch Blowback.

Daher ist es ganz wichtig, das NPAS genau auf die dafür vorgesehene Position zu montieren. Du kannst nur die Öffnungen dahinter größer machen. Oder halt nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Ähnliche Themen

Lesezeichen: