Montag, 11. Dezember 2017, 03:20 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rammstein666

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 23. September 2013, 19:11

Probleme mit WE G39c

Hallo zusammen,

ich habe seit einem halben Jahr meine WE G39c.

Vor kurzem habe ich sie ein wenig getunt.
1. Neuer Hop-Up-Gummi von RA-Tech
2. Präzisionslauf von RA-Tech

Sie lief anfangs auch richtig gut!

Aber dann haben die Probleme angefangen:
1. wenig Rückstoß
2. keine Kugeln werden nachgeführt

Was ich versucht habe:
1. Alle Schmiere weg
2. Alles neu eingefettet
3. Alles sauber gemacht (Reinigungsbenzin)
4. neuer Gummi (Dichtung) in Loading-Nozzle
5. Verstärkte Feder von FG-Airsoft (Frankreich)
6. Alles zurückgebaut

... und es geht immer noch nicht.

Was mir aufgefallen ist:
1. Wenig Rückstoß
2. Die Loading-Nozzle blieb im Hop-Up stecken (nach kompletten Rückbau + neuem Gummi in der Nozzle tritt dies nicht mehr auf)

Meine Fragen:
1. Was muss alles eingefettet sein? (Loading nozzle, Gummi in Loading -Nozzle)
2. Bleibt bei euch die Nozzle im Hop-Up stecken?
3. Wie ist der Rückstoß bei euch?
4. Was muss ich verdammt nochmal tun, dass alles wieder geht?? :schimpf:

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!

Danke euch vielmals!

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

2

Dienstag, 24. September 2013, 07:16

In den richtigen Forenbereich verschoben.

Zunächst einmal klingt das nach dem klassischen "if it's not broken, don't fix it". Die Probleme fingen ja erst nach dem Umbau an.

Wenn trotz Rückbau das Nozzle stecken bleibt und kaum Druck auf der Waffe ist, klingt das nach einem falsch sitzenden Verschlußträger/Verschluß. Wenn der zu weit vorne sitzt, paßt der Gasport nicht mehr und das Nozzle bleibt stecken. Die Frage ist jetzt, warum der zu weit vorne sitzen könnte. Eventuell beim Laufumbau die Halterung nicht richtig montiert?
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Rammstein666

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

3

Dienstag, 24. September 2013, 08:19

Hallo,

ich habe jetzt nochmal nachgesehe.
Die nozzle bleibt jetzt nicht mehr stecken. Sie geht einwandfrei zurück. (beim durchladen)
Wie es ist, wenn ich schieße, weiß ich nicht...

Ähnliche Themen

Lesezeichen: