Donnerstag, 19. Oktober 2017, 03:31 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

1

Samstag, 16. November 2013, 18:55

WE Scar Open Bolt, was lohnt sich zu tunen?

Hallo Leute,

Ich bin ein frischer Airsoftler und habe deswegen nur sehr wenig Erfahrung in Sachen GBBs.

Habe die Scar Open Bolt und wollte mal fragen was sich lohnt zu tunen/ bzw. zu verändern?

Bitte sagt mir nicht nur wie das Teil heißt, sondern was das mir bringt und wo ich es kaufen kann! :)

Ich finde ein verlängerter Lauf sieht richtig gut aus, finde ich nur nirgends (umrüstung zu Scar-L??)


Bitte helft mir, wäre echt Klasse! :D

MfG,
Sensei

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

2

Samstag, 16. November 2013, 19:17

Den längeren Lauf gab es nur kurze Zeit von WE, und in Deutschland sogar nur eine Handvoll. Mittlerweile wird der nicht mehr produziert.

Leistungstuning ist eine höchst schwierige Sache. Zum einen rechtlich - die Waffe muß bei der PTB neu abgenommen werden, zum anderen auch technisch. Wer noch keine Erfahrung mit der Waffe hat, sollte nicht als erstes daran herumbasteln und die Leistung verändern.

Ebenfalls anspruchsvoll, aber vielleicht eher machbar sind Abzugsteile von Ra-Tech. Diese sind wesentlich stabiler und langlebiger als die Originalteile. Und legal.
Ist bei Sniper-AS gerade ausverkauft, aber fragen kann man immer:
http://www.sniper-as.de/product/Ra-Tech/…ssembly/id/9402
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

3

Samstag, 16. November 2013, 21:00

D.h. den längeren Lauf bekomme ich nirgends mehr?

Wie sieht es mit einen Tuninglauf aus?

Danke dir erstmal #Bussi:

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

4

Samstag, 16. November 2013, 22:35

Thread verschoben, da es ja keine Tuning-Anleitung ist.

Einen passenden Lauf gibt es z.B. hier:
http://www.sniper-as.de/product/JBU/6,01…R_ja-65/id/6549

Der Einbau ist allerdings eine Grauzone, da sich eben keine Veränderung der Leistung (=Schußstärke) ergeben darf. Eine bessere Präzision ist dagegen unproblematisch. Ob sich bei einem von beiden überhaupt etwas verändert, ist dann wieder von der individuellen Waffe abhängig.

Das deutsche Waffengesetz ist halt ein einziges Minenfeld... :pinch:
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

5

Sonntag, 17. November 2013, 10:53

Ok verstanden ;)

Ich bedanke mich erstmal für deine schnelle Hilfe!

Hab mir jetzt einfach mal bei Sniper-AS den Tuning Lauf von RaTech gekauft!

MfG :)

6

Sonntag, 17. November 2013, 13:23

Ich würde ebenfalls noch gleich den Ra tech Hopup Gummi tauschen, dieser brngt einiges an Präzision.
Zum Thema leistung,
ich weis ja nicht wo du spielen wirst aber sei dir gewiss das du im sommer durchauch mal an die 3 Joule bekommen kannst. Daher ist Leistungstuning( welches ja in Deutsland verboten ist, sofern du nicht neu beschießen lässt) immer eine gefährliche sache.
Ich habe bei mir z.b. noch ein NPAS system eingebaut welches mir erlaubt die Joule der Waffe zu ändern. in meinem Fall gehe ich damit nach unten so dass ich nicht über 2 Joule komme da dies die Obergrenze bei den Events ist an denen mein Team teilnimmt.

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

7

Sonntag, 17. November 2013, 13:37

Ja das habe ich mir auch schon überlegt das noch zu kaufen mit den NPAS.

Bist du dir sicher? Ich bekomm doch nicht wegen einen anderen Lauf die doppelte Anzahl von Joule die die Waffe eigentlich hat? Das kann ich mir schlecht vorstellen..

Ich hoffe ich finde noch einen verlängerten Lauf damit meine Scar zur Scar-L wird ;-) Sieht Klasse aus find ich aber ist bei Sniper-AS leider nicht lieferbar.


MfG

8

Montag, 18. November 2013, 22:33

Nein der lauf allein macht es nicht.
Ich habe dieses Jahr auf einem Game von AFM im sommer mit Green Gas und den verbauten tielen, sprich Ra tech HU gummi und Tunigbarrel. Eine Joulestärke von 3.26 Joule erreicht. Deshalb ja das NPAS damit ich auf unter 2 Joule komme.
GBB waffe können im Sommer echt sehr schnell sehr Stark werden. daher die NPAS empfehlung.

Shan

Erbsenpistole

9

Dienstag, 19. November 2013, 04:47

Zum Thema Laufverlängerung kann ich dir meinen früheren Post zu diesem Thema nahelegen :)
Scar Laufverlängerung

Allerdings ist die Outerbarrel verlängerung derzeit bei SniperAS nicht erhältlich.
Aber in einem anderen großen Onlineshop für Airsoft. (bin mir grad nicht sicher ob ich den link posten darf, ist noch früh :P, solltest du die Verlängerung nicht finden, kannst du mir gerne eine PN schreiben, dann sag ich dir da wo du die herbekommen kannst.)


Der Einbau eines NPAS in die Scar ist nicht unbedingt die beste Idee, vor allem wenn es eine neue Scar mit Garantie ist.
Das Problem ist, dass man ein Teil der Nozzle abfeilen muss, um die richtige Funktion des NPAS zu gewährleisten, sollte man auch nur machen, wenn man handwerklich ein wenig geschickt ist. (sollte das nicht mehr aktueller Stand der Dinge sein bitte ich um entschuldigung)
Zu dem kommt natürlich immernoch die rechtliche Frage zu dem Einbau dazu, da es ja auch wiederum die Leistung ändert.

Alles im allen ist die Scar schon ganz gut so wie sie ist, wie meine Vorredner würd ich sagen dass sich hauptsächlich das Hopup Gummi und diverse Stahlteile für längere Lebensdauer lohnen, aber die kannst du auch noch einbauen, nachdem die Alu-Teile verschlissen sind :)
Ich brauch kein Glück, ich hab Munition.

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

10

Dienstag, 19. November 2013, 15:01

Danke für deine Antwort!
Das mit den längeren Lauf habe ich mir erstmal anders überlegt, mache ich später!

Ich werde mir das denke ich mir mal noch zulegen (NPAS), denn Handwerklich begabt bin ich!

11

Dienstag, 19. November 2013, 23:05

Hallo,

ich bin seit kurzem Besitzer einer SCAR CQB Open Bolt und habe auch eine Frage bezüglich Internal-Tuning, die etwa in die Richtung wie die des Threaderstellers geht (darum poste ich hier und erstelle kein neues Thema).

Für die SCAR gibt es ja normale Green Gas Magazine und die CO2-Magazine.

Bei dem Shop, wo man Mags für die SCAR kaufen kann, steht als Notiz zu den CO2-Mags, dass diese erst verwendet werden können, wenn ein spezielles CO2-Tuning an den Waffen durchgeführt wurde.

Was genau soll man darunter verstehen? Bedeutet das, dass man ein komplettes Internal-Tuning vornehmen muss, um CO2-Mags verwenden zu können?

Ich habe mir bereits ein NPAS, einen Alu-Nozzel und den stahl Bolt Carrier von RA-Tech bestellt. Wird das ganze Zeug ausreichend sein, um meine SCAR "CO2-ready" zu bekommen?

Gruß

Donnerkeil

Shan

Erbsenpistole

12

Mittwoch, 20. November 2013, 04:39

Grundsätzlich sind die WE SCAR Modelle ,bis auf die ersten Closed Bolt Modelle, Co2 Ready.
Dass diese Zusatzbemerkung bei vielen Shops dabeisteht, ist im grunde nur ein Relikt aus der alten Zeit als man noch sämtliche Dichtringe ersetzen musste.
Als persönliche Meinung muss ich allerdings sagen, dass ich finde das Co2 viel zu stark für die SCAR ist, und viel zu viel Verschleiß und eine höhere Chance auf irgendeinen Defekt zur Folge hat.
Aber die wichtigsten Teile die ausfallen können hast du ja vor zu erstzen.
Zusätlich würd ich noch ein anderes Hopup Gummi einbauen, oder zumindest Ersatz bestellen, da ich von mehreren Fällen gelesen habe wo es durch den Co2 betrieb gerissen ist. Ist bei der Scar zum glück nicht viel Aufwand das zu wechseln.
Für die Alu-Nozzle möchte ich zur Sicherheit nochmal nachfragen, ob du auch die Richtige bestellt hast, und nicht Ausversehen die für die WE M4. (Wusste nämlich noch garnicht, dass die SCAR Alu-Nozzle schon verkauft wird :) )
Ich brauch kein Glück, ich hab Munition.

13

Mittwoch, 20. November 2013, 10:36

Hallo,

danke für die Antworten.

Ja, ich habe ganz sicher den richtigen Alu-Nozzle bestellt. Der wird inzwischen mit NPAS von RA-Tech verkauft, gefunden hatte ich ihn in einem Online-Shop in UK. War aber der letzte, den sie noch vorrätig hatten.

Bei Interesse kann ich gerne mal den Link per PN zuschicken.

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

14

Mittwoch, 20. November 2013, 14:59

@Donnerkeil, ich finde es super das du kein neues Thread erstellt hast, da kann ich das ganze gleich mit lesen :)

Mir hilft da ja schließlich evt. auch weiter! ;)

MfG

15

Mittwoch, 20. November 2013, 21:00

Kein Problem. Man muss ja nicht mit 1000 gleichen Fragen das Forum zumüllen. :-)

Hab heute die RA-Tech Steel Trigger Unit verbaut. Echt hochwertige Teile im Vergleich zu den originalen von WE. War zwar ein bisschen Fummelarbeit, aber hat trotzdem ganz gut geklappt.

Jetzt warte ich nur noch auf den Alu-Nozzle samt NPAS und den RA-Tech Bolt Carrier, dann dürfte die Waffe so passen.

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

16

Mittwoch, 20. November 2013, 21:19

Hat man da auch einen anderen Druckpunkt als bei den Standart verbauten Trigger? Oder ist es einfach nur die Qualität?

17

Donnerstag, 21. November 2013, 15:41

Nö, also am Druckpunkt hat sich meinem Gefühl nach nichts geändert. Immer noch ein etwas kratziger Vorweg und dann bricht der Schuss.

Man kann an Airsofts aber auch nicht die selben Anforderungen stellen, wie an Real Steel Waffen. Für die echte SCAR 16S gäb es ja die crème de la crème Tigger Unit von Geissele.

Sensei

Erbsenpistole

Themenstarter Themenstarter

18

Donnerstag, 21. November 2013, 16:34

Ok :)

19

Freitag, 22. November 2013, 13:44

Ich habe bislang noch die Original Teile drinn läuft super, will aber auch noch Tauschen sobald die mal nicht mehr so gut sind.
Den Steel Bolt will ich evtl. auch noch verbaun bin da aber noch nicht so sicher.

Razor

Erbsenpistole

20

Dienstag, 26. November 2013, 15:30

Guten Tag alle zusammen,

mir hat es vor ein paar Tagen das Plastik-Nozzle meiner Scar Open-Bolt gekostet (vorne ist ein Stück abgebrochen, das Problem scheint ja des Öfteren aufzutreten...)
Jetzt bin ich auf diesen Thread hier gestoßen und zumindest einige der Tuning-/Werterhaltungsmaßnahmen, die hier angesprochen werden, hatte ich auch vor.
Nun meine Frage: WIe sieht es rechtlich mit dem EInbau eines Ersatz-Nozzles aus? Darf ich dieses selbst einbauen oder muss ich damit zum Büchsenmacher?
Auch bei einem Steel Bolt Carrier, Tuninglauf, etc... Büchsenmacher, PTB und neues F im Fünfeck oder Do-it-Yourself?
Ich hab schon oft danach gefunden, doch ich finde immer wieder gegensätzliche Aussagen und ich bin irgendwann dran verzweifelt...

Liebe Grüße,
Razor

Ähnliche Themen

Lesezeichen: