Dienstag, 23. Oktober 2018, 06:55 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WE Airsoft Deutschland. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Venard

Erbsenpistole

Beiträge: 46

Wohnort: Würzburg

41

Freitag, 9. Oktober 2009, 21:55

Ich will ja nicht irgendwie nerfen nur meine alte glock hat den "kampf" aufgegeben und wandert in den ruhestand, deswegen wollte ich mal nachfragen ob schon irgendwas wegen der awss 1911 bekannt ist? hoffe sie kommt bald und vielleicht kann mir jmd den tag versüßen mit neuen nachrichten.

ps: danke

Beiträge: 366

Wohnort: SB

42

Samstag, 10. Oktober 2009, 12:47

Noch keine genauen Infos! Wie schon vorher gesagt, wenn wir was neues wissen, erfährt ihr es zuerst.





43

Freitag, 16. Oktober 2009, 16:24

Alsod von der normalen 1911er solltest du die Finger lassen.

Da es mittlerweile Colt Bodys gibt, wollte ich einmal fragen warum Sniper ihr F nicht auf den upper machen kann. Privatpersonen ist es doch erlaubt diese Bodys zu verbauen wenn ich mich nicht irre?

Für AEGs gibt es Zig verschiedene Colt Bodys in DE und es hat bestimmt nicht jeder von denen ein abkommen mit Cybergun.

Kahuna

Supervisor

Beiträge: 554

Wohnort: Duisburg

44

Montag, 19. Oktober 2009, 17:10

Das F an nem AR15 auf den Upper zu setzen wäre ziemlich dämlich, da gerade dieses System nahezu schreit "Bitte bau mir ein Paar wechsel-Upper zusammen". Das hat mich bei meiner G&P AEG damals richtig abgef... weil ich letztendlich nach nem Upper mit F Ausschau halten musste um ein Wechselsystem halbwegs legal nutzen zu können. F auf dem Lower ist in meinen Augen ne geniale Sache und wenn man später mal nen Body mit Markings verbauen möchte, muss man das halt machen lassen.

Gruß, Kahuna.


GhostOfWar Männlich

Quatschtante

Themenstarter Themenstarter

45

Montag, 19. Oktober 2009, 17:12

Das kann man aber auch anders sehen Kahuna, wenn nun alle AWSS ein F auf dem Upper hätten, kannst du auch wechseln... 8)

Beiträge: 366

Wohnort: SB

46

Montag, 19. Oktober 2009, 18:14

Und es wäre illegal!





Kahuna

Supervisor

Beiträge: 554

Wohnort: Duisburg

47

Montag, 19. Oktober 2009, 23:03

@ Ghost
dann müsste aber jeder neue Upper Reciever den man kauft von Haus aus n F drauf haben.

@ Bullitt
Wieso illegal? die Abzugsgruppe bleibt ja die selbe und der Boltcarrier inkl. Nozzle auch. Lediglich das HopUp inkl. Lauf ist n anderes bzw. nochmal das gleiche. Oder hab ich da jetzt was wichtiges übersehen?

8|


Beiträge: 366

Wohnort: SB

48

Dienstag, 20. Oktober 2009, 09:54

Der Lauf ist ein Leistungsrelevantes Bauteil, abhängig von Länge und Durchmesser. So sind die Regeln!





Moggelot

AEG 0,5J

Beiträge: 158

Wohnort: Hamburg

49

Dienstag, 20. Oktober 2009, 10:14

Der F-Stempel ist m.M.n. für die gesamte, bei dem relevanten Test, vorliegende Waffe (alle leistungsrelevanten Teile).

Vllt. vergleichbar mit einem TÜV-Stempel am Auto. Der ist auch für das ganze Fahrzeug - nicht nur für Teile...
"Das Einzige, was zählt, ist der Auftrag."


www.nordic-marksmen.de

Beiträge: 366

Wohnort: SB

50

Dienstag, 20. Oktober 2009, 10:21

Der F-Stempel ist m.M.n. für die gesamte, bei dem relevanten Test, vorliegende Waffe (alle leistungsrelevanten Teile).

Vllt. vergleichbar mit einem TÜV-Stempel am Auto. Der ist auch für das ganze Fahrzeug - nicht nur für Teile...
Genau so ist es auch! Wären all unsere ASG´s aus einem Stück, würde sich die ganze Frage erübrigen!





Moskito

WE Poweruser

Beiträge: 582

Wohnort: Hamburg

51

Freitag, 13. November 2009, 20:03

HK416

Moinsen,
@WETTI team

Wann ist die WE HK416 erhältlich?

Wird es eine Bausatzvariante Upper HK416 geben?

das gleiche für die SCAR ?
Bzw. bekommt Sniper den Outer Barrel und einen passenden 50cm Lauf für die Scar und für welchen Preis?

MfG
Dr.Hase
http://en.tackfilm.se/?id=1265641227490RA98

~Dr.Hase´s custom rifle~ M16 AWSS - BLACK MAMBA - user
~Dr.Hase´s custom rifle ~ SCAR AWSS & VFC MK13 - user

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

52

Freitag, 13. November 2009, 23:12

RE: HK416

Zusammengefügt.

Moinsen,
Wann ist die WE HK416 erhältlich?

"When it's done!"

Zitat

Wird es eine Bausatzvariante Upper HK416 geben?

Nur den Upper?!? Wozu?

Zitat

das gleiche für die SCAR ?

Ich verstehe die Frage nicht - einen Upper für's SCAR? 8|
Nächstes Jahr kommt das SCAR-H, ansonsten sind keine "Varianten" geplant (die beim SCAR ja auch nur aus unterschiedlichen Lauflängen bestehen).

Zitat

Bzw. bekommt Sniper den Outer Barrel und einen passenden 50cm Lauf für die Scar und für welchen Preis?

Gibt es von WETTI bisher nicht, vielleicht macht das einer der Zubehörhersteller. Aktuell ist mir da aber nichts bekannt.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Moskito

WE Poweruser

Beiträge: 582

Wohnort: Hamburg

53

Freitag, 13. November 2009, 23:38

Moinsen,
danke Elch hatte den Tread übersehn.

->Nur den Upper?!? Wozu?

um ihn wie das orginal HK 416 auf / mit dem M4 Griffstuck mit Schulterstüze zu nutzen.


-> das gleiche für die SCAR ?

Verschiedene Lauflängen mit "allen Bauteilen" zum wechseln wie beim Orginal.

Gibt es den Scar Outer Barrel als Ersatzteil ?

MfG
Dr.Hase
http://en.tackfilm.se/?id=1265641227490RA98

~Dr.Hase´s custom rifle~ M16 AWSS - BLACK MAMBA - user
~Dr.Hase´s custom rifle ~ SCAR AWSS & VFC MK13 - user

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

54

Freitag, 13. November 2009, 23:44

Wenn es das HK mal gibt, kriegt man den Upper natürlich auch Ersatzteil. Ob es mal ein komplettes Kit mit allen notwendigen Teilen gibt, kann man jetzt noch nicht sagen. Das hängt auch von der Nachfrage ab.

Alle Teile vom SCAR sind auch als Ersatzteil zu bekommen, wobei der "Outer" ja praktisch gar nicht vorhanden ist. M.W. ist das Ersatzteil daher ein kompletter Gasblock mit Outer.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Predator0001

Erbsenpistole

Beiträge: 7

Wohnort: Wetzlar

55

Sonntag, 15. November 2009, 23:49

Das M14 wäre mein Traum.
Da würde ich auch keine Kosten scheuen und von King Arms den Military EBR Stock dafür kaufen....

Ich bin sehr gespannt was als nächstes kommen wird. M14 wäre geil aber G36 wäre auch toll.

Zu den G36 GBB Bilder muss ich sagen, dass die Bilder aussehen als hätte einer ein scharfes G36
genommen ein paar SCAR Teile dazu gelegt. Aber die Antwort war echt sehr deutlich.... ;)
Die Zukunft lässt warten.....
Waffen kann man nur durch Waffen ersetzen.
:f: = Das zeichen der Softairkastration

56

Samstag, 18. September 2010, 01:52

Ich hätte eine Frage wie es mit "Veränderungen" an den AS-Waffen aussieht.
Bei den internals muss man es ja von Fachwerkstätten durchführen lassen.
Ich will keine Disskussion über die Sinnhaftigkeit lostretten, sondern wüsste nur gerne wo da rechtlich die Grenzen sind.
Muss ich zB. die Triggerbox von RA-Tech (bei der ja eigentlich nur die Lebensdauer der verbauten Teile erhöht wurde) schon einbauen lassen? Wie sieht es mit dem Tausch von defekten Teilen ala HopUp Gummi aus? Tuning Lauf und NPAS dürften ja sehr warscheinlich unter die Kategorie "einbauen lassen" fallen oder? Darf ich überhaupst meine WE komplett zerlegen und wieder zusammen bauen?

Gruß Tisse1mio17

Flo

AWSS

Beiträge: 322

Wohnort: Aachen

57

Samstag, 18. September 2010, 07:56

allgemein und grundsätzlich ist zu sagen:

leistungssteigernde veränderungen, sind stehts verboten,
und meines wissens ist es ebenso verboten jegliche andere art von teilen intern zu verbauen oder zu ersetzen egal ob hop up unit austausch, barrel wechsel oder anderes, dazu muss der büchsenmacher ran...nachteil...wer legal macht(sowie ich)...

bezahlt den büchsenmacher(unser guter hung ;-))
bezahlt das Beschussamt(90-100 euro) da die waffe mit egal welcher abänderung neu zugelassen werden muss..da du laut gesetz dann eine illegale waffe erschaffen hast, da beim verbau von neuteilen die(vorher mit der waffe gekauften) lizenz und zulassung verfällt..
deswegen ist das die aufgabe des büchsenmachers alles fachgerecht einzubauen...und ans beschussamt zu schicken

nicht umsont gibt es markierer mit blomben oder garrantie verfall bei öffnen des gerätes(s-aeg) zB.

die waffe könnte ja beim nicht richtig sitzen des hop ups dich und andere bei der explosion verletzen.... :Ironie:

ich weiss nur aus meinem allgemeinem airsoft-umfeld:

von hundert personen bastelt und tunen 99% selber....dieser restlich legale prozent bin ich;
der vorteil hierdrin besteht zwar aufgrund der wirklich hohen kosten nicht sichtlich....

aber sollte i-jmd von amt oder zoll aus welchen gründen auch immer deine waffe einkassieren bist du immer im vorteil mit einem detaillierten beschussbericht eines öffentlichen amtes

noch dazu hasst du garantie auf das was du da tag für tag brauchst und benutzt,...eher benutzt oder missbrauchst^^


zerlegen, zusammenbauen oder damit jonglieren zählt absolut als pflege und wartung..oder möchtest du bei nem verstopfen hop up oder barrel gleich zum büchsenmacher rennen..fieldstripping st bei gbb waffen überlebensnotwendig^^
(falls zu ausschweifend bitte verschieben)

hoffe war hilfreich :-P

Mfg Flo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flo« (18. September 2010, 08:19)


Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

58

Samstag, 18. September 2010, 10:04

meines wissens ist es ebenso verboten jegliche andere art von teilen intern zu verbauen

Eigentlich ist es nur verboten "wesentliche" Teile einer Schußwaffe zu verändern. Ein anderer Abzug wäre z.B. durchaus legal. Auch ein verstärkter Hammer ist noch vertretbar, so lange er nicht die Leistung ändert. Und hier ist auch genau das Problem - manche Teile, die bei einer scharfen Waffe zu den "wesentlichen Teilen" gehören (Lauf, Verschluß), haben bei einer Airsoft keine solche Funktion. Anders herum können Teile, die es bei scharfen Waffen nicht gibt (Ventile) und die deshalb auch nie als "wesentlich" aufgelistet werden, eine illegale Leistungssteigerung bewirken.

Man sollte sich daher an folgene Grundsätze halten: ein Austausch von Internals ist erlaubt, wenn es sich um baugleiche Ersatzteile handelt, die keine Leistungssteigerung bewirken. Ein Austausch der Tiggerbox oder des Hop-Ups darf man auch selber ausgeführt werden. Selbstverständlich darf man seine Waffe auch komplett zerlegen.

Alles, was die Leistung verändern könnte (bei einer GBB z.B. Ventile, Schlagfedern, Nozzle, Inner-Barrel...), sollte nur in einer Fachwerkstatt umgebaut werden. Im Zweifel kann man da auch nachfragen, ob ein Umbau eine Neuzulassung benötigt. Das NPAS wäre so ein Fall.
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

BastiDE

Erbsenpistole

Beiträge: 24

Wohnort: Berlin

59

Freitag, 23. November 2012, 08:36

Was ist aktuell der genaue Unterschied zwischen dem WE G39E open-Bolt und dem Wetti G39E A.W.S.S. Open-bolt?

Gruß
Basti

Elchinator Männlich

Administrator

Beiträge: 5 995

Wohnort: Düsseldorf

60

Freitag, 23. November 2012, 09:28

Das wird hier ausführlich erklärt:
Clarification on the WETTI "AWSS" designation
Mit freundlichen Grüßen
Elchinator

<- NSA/XKeyScore jamming active

Ähnliche Themen

Lesezeichen: